Die Wirtin

Peter Turrini DIE WIRTIN frei nach Goldoni


In der Locanda (heute etwa ein Hotel garni) gibt die Wirtin Mirandolina den Ton an. Sie liebt diese Freiheit über alles und bietet allen Bewerbern, die es in erster Linie auf ihr Gasthaus abgesehen haben, die Stirn. Ganz besonders reizt sie der Weiberfeind Rippafratta, den sie zum Vergnügen des Publikums „geschmeidig“ machen will, um am Ende jedoch den Mann ihres Herzens bzw. Standes zu heiraten.
Diesem „glücklichen“ Ende misstraut Turrini, trotz aller Wertschätzung des wunderbaren Lustspiels von Carlo Goldoni. In seiner Neubearbeitung übernimmt er zwar den frühzeitigen Gedanken der Emanzipation der Frau, zeigt aber den Zusammenhang zwischen Liebe und Ökonomie nach dem Motto „Wer Geld hat, hat auch die Macht“.
Die PROBEBÜHNE spielt diese moderne Fassung in der Regie von Hans Jürgen Meyer am Freitag, den 18. Januar zum ersten Mal und danach fast alle Freitage um 20 Uhr.


Peter Turrini DIE WIRTIN frei nach Goldoni


In der Locanda (heute etwa ein Hotel garni) gibt die Wirtin Mirandolina den Ton an. Sie liebt diese Freiheit über alles und bietet allen Bewerbern, die es in erster Linie auf ihr Gasthaus abgesehen haben, die Stirn. Ganz besonders reizt sie der Weiberfeind Rippafratta, den sie zum Vergnügen des Publikums „geschmeidig“ machen will, um am Ende jedoch den Mann ihres Herzens bzw. Standes zu heiraten.
Diesem „glücklichen“ Ende misstraut Turrini, trotz aller Wertschätzung des wunderbaren Lustspiels von Carlo Goldoni. In seiner Neubearbeitung übernimmt er zwar den frühzeitigen Gedanken der Emanzipation der Frau, zeigt aber den Zusammenhang zwischen Liebe und Ökonomie nach dem Motto „Wer Geld hat, hat auch die Macht“.
Die PROBEBÜHNE spielt diese moderne Fassung in der Regie von Hans Jürgen Meyer am Freitag, den 18. Januar zum ersten Mal und danach fast alle Freitage um 20 Uhr.


Besetzung

Regie und Ausstattung

Hans Jürgen Meyer

 

Mirandolina, eine Wirtin
Claudia Wallenwein


Fabrizio, ein Kellner
Ulf Teepe


Der Cavaliere von Rippafratta, ein Aristokrat
Wolfgang Kroneberg


Der Graf von Forlinpopoli, ein reicher Aristokrat
Horst Allrutz


Der Marchese von Albafiorita, ein armer Aristokrat
Herbert Flach


Dejanira, eine Schauspielerin
Elisabeth Köll


Ortensia, eine Schauspielerin
Maria Hundelt


 

 

 

Technische Einrichtung

Lars Maifeld

 

Technische Assistenz und Beleuchtung / Ton

Michael Karl / Dennis Brause

 

Frisuren und Maske

Marita Allrutz / Lars Barlag

 

Fotos

Sebastian Ortner

 

Probensoufflage

Tobias Wellmann

 

Layout für Plakat & Programm

Sven Christian Finke-Ennen

 

 

Ort der Handlung:

ein Gasthaus in Florenz

 

 

eine Pause

Premiere: 18. Januar 2019

 

 

 

Thomas Sessler Verlag GmbH, Wien

Geschichte, Infos, Kontakt - Alles über die PROBEBÜHNE
Wo und wie können Sie Karten bekommen?
Salzmarkt-Garage Holtstraße 37
Die Probebühne auf Facebook
Komödie
Peter Turrini

AUSVERKAUFT

VVK ab
11. Dez
» TICKETS
22. Mär

AUSVERKAUFT

VVK ab
11. Dez
» TICKETS
29. Mär

AUSVERKAUFT

VVK ab
11. Dez
» TICKETS
05. Apr

AUSVERKAUFT

VVK ab
11. Dez
» TICKETS
26. Apr

VVK ab
02. Apr
» TICKETS
10. Mai

VVK ab
02. Apr
» TICKETS
17. Mai

VVK ab
02. Apr
» TICKETS
24. Mai

VVK ab
02. Apr
» TICKETS
07. Jun

VVK ab
02. Apr
» TICKETS
14. Jun

VVK ab
02. Apr
» TICKETS
28. Jun
Probebühne
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unserem Newsletter
Alles Rechtliche und die Verantwortlichen i.S.d.P
Probebühne
hier erhalten Sie unseren aktuellen Spielplan als PDF
Datenschutzerklärung